Blog

Latest News
8 Gründe warum Tequila der gesündeste Alkohol ist

8 Gründe warum Tequila der gesündeste Alkohol ist

Während ein paar Shots zu viel dich dazu bringen können, mit gleicher Hingabe zu tanzen und dich zu übergeben, hat Tequila in kleineren Dosierungen tatsächlich einige Vorteile zu bieten. Hinzu kommt, dass man einen guten Tequila sowieso schmecken und genießen will und ihn nur ungern in einem Shot weg trinkt. Diese Vorteile haben wir für dich in 8 Punkte aufgeteilt:

1. Hilft bei der Verdauung

Wir sagen nicht, dass Tequila Biokost ist, aber Tequila der aus 100% blauer Agave gewonnen wird hilft bei der Verdauung. 100% Agave Tequila besitzt nämlich Inulin, ein natürliches Speicherkohlenhydrat, welches beim Wachstum von guten Bakterien im Verdauungssystem hilft.

2. Vergleichsweise wenig Kohlenhydrate

Ein Tequila-Shot wird normalerweise höchstens mit Salz und Limette serviert, oder auch einfach on the Rocks. Im Gegensatz zu Shots wie Jägerbombs, die mit einem Getränk serviert werden, welches bereits einen sehr hohen Zuckeranteil hat. Hinzu kommt, dass Tequila ohnehin deutlich weniger Kohlenhydrate als die meisten anderen Spirituosen besitzt.

3. Hilft Demenz bei älteren Menschen zu verhindern

Laut einer 2009 durchgeführten Studie hat der regelmäßige und moderate Alkoholkonsum für ältere Menschen gesundheitliche Vorteile. Sei es ein Glas Wein oder ein Tequila, es scheint, dass eine moderate Aufnahme die Gehirnzellen länger mit hoher Leistung laufen lässt.

4. Es hilft sogar bei der Gewichtsabnahme

Laut einer Studie von López,  einem mexikanischen Chemiker, aus dem Jahr 2014 kann die kontrollierte Einnahme von Tequila den Gewichtsverlust steigern. Der Grund dafür liegt im sogenannten Agavin, einer Art von Zucker, die man im Tequila findet. Agavin kann dein System ungenutzt passieren und ist somit eine große Hilfe, wenn du ein paar Pfunde verlieren willst.

5. Es kann helfen, Krankheiten wie Osteoporose und Typ-2-Diabetes zu verhindern

Anscheinend erhöhen Agavine die Kalziumabsorption. Auf dem 247. National Meeting der American Chemical Society berichtete eine Studie, dass Agavine wie andere Fructane als Ballaststoffe wirken und Berichten zufolge nicht zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel führen, sondern diesen nicht beeinflussen.

6. Glutenfrei!

Oft durchkämmen wir Menüoptionen, insbesondere wenn wir Gluten vermeiden müssen. Aber wenn es um Alkohol geht, lassen wir entweder das Getränk aus oder überspringen das Lesen der Zutatenliste. Nicht mit Tequila. Hergestellt aus der Agave-Pflanze und nicht Weizen oder Reis, ist Tequila 100% glutenfrei. Wichtig ist dabei nur, dass du beim Kauf auf reinen 100% Agave-Tequila achtest, dieser schmeckt nämlich nicht nur deutlich besser, sondern ist auch garantiert glutenfrei.

7. Hilft bei Schlaflosigkeit

Wir sprechen nicht davon, ohnmächtig zu werden, dass wäre wohl mit einer ausreichenden Menge eines jeden Alkohol möglich. Eine kleine Menge Tequila aber, kann Berichten zufolge deinem Körper helfen, sich zu entspannen und Unruhe zu reduzieren. So kannst du in der Nacht besser durchschlafen.

8. Es ist probiotisch

Probiotika – die gesunden Bakterien im Darm – stärken das Immunsystem unseres Körpers. Die Fruktane in Tequila liefern Probiotika an den Körper, wenn sie in kleinen Mengen konsumiert werden. Auch hier gilt aber natürlich in Maßen genießen.

Dieses kohlenhydratarme Getränk ist perfekt, um eine Party zu beginnen und anscheinend sogar perfekt für eine lange Nacht! Außerdem hilft ein qualitativ hochwertiger Tequila den Kater am nächsten Tag zu vermeiden, anders als die meisten anderen Getränke, im Besonderen andere Shots.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.