Tequila als Wellness-Produkt

Tequila als Welnessprodukt

Margaritas sind vielleicht kein Superfood, aber viele Fachleute scheinen ziemlich überzeugt zu sein, dass Tequila ein Wellness-Getränk ist. Geschichten von gesundheitsbewussten Leuten sind reichlich vorhanden, auch Berichte über Zöliakiebetroffene, die den glutenfreien Geist zur Happy Hour trinken, bis hin zu nicht Gluten-sensiblen Leuten, die sich einfach besser fühlen.

 

“In meinem Alter ist es aus irgendeinem Grund schwieriger, Bier und Wein zu verarbeiten”, sagte ein 43-jähriger Direktor aus München. “Eine in Berlin ansässige Psychologin und Yoga Trainerin ist ein weiterer Ahnhänger:” Ich war jahrelang ein strenger Wodka-Trinker, weil ich Kalorien reduzieren wollte “, sagte sie. “Jetzt fühle ich mich, als würde ich Urlaub machen, nach einem Jahr im Ausland mit Tequila. Mein Verständnis ist, dass blanco oder silberne Tequilas der richtige Weg sind – sie sind am saubersten und geben dir keinen Kater. “

 

Blanco Tequila ist die reinste Art von 100 Prozent Agave Tequila – reiner als gemischte Tequilas, die andere Arten von Zuckern enthalten, wie Mixtios. “Blanco oder Silbertequila sind am gesündesten, weil die dunkler gealterten Tequilas oft in Fässern reifen, die für andere Alkoholsorten verwendet werden”, erklärt ein Experte.

 

Aufpassen muss man allerdings, da Tequila nicht gleich Tequila ist. Agave, ist die Pflanze, aus der Tequila hergestellt wird und ist die Grundlage eines guten Tequila. Doch trotz des wachsenden Angebots in Mexiko werden nicht alle Tequilas aus 100% blauer Agave hergestellt. Die Non-Agave-Zutaten sind in der Regel von geringerer Qualität, weniger natürlich, beeinflussen den Geschmack des Getränks und können oft zu jenem Tequila-Kater beitragen, der so schwer zu handhaben ist (weil die Mischung Zucker als Additiv enthält). Bei Tequila, der 100% aus Agave produziert wurde kann man sich fast sicher sein den nächsten Morgen ohne den lästigen Kater aufzuwachen. Wichtig ist natürlich auch dabei stets hydriert zu bleiben.

 

“Die Art, wie du deinen Tequila trinkst, ist wichtig. Tequila pur zu trinken, ist für Verbraucher, die nach einer gesünderen Wahl suchen, der bevorzugte Weg “, sagt Bertha Gonzalez-Nieves, Mitgründerin und CEO von Casa Dragones und Maestra Tequilera.

 

Aber ist Tequila nicht am häufigsten mit dem Wunsch verbunden, am nächsten Morgen sterben zu wollen? Vielleicht in der populären Phantasie, aber nicht nach der Wissenschaft. Zusätzlich zu dem fehlenden Maissirup enthält “Blanco Tequila einen geringeren Anteil an Kongeneren als dunkle Spirituosen und Rotwein”, erklärt Emily Han, Kräuterkundige und Autorin von Wild Drinks und Cocktails. “Kongenere sind Substanzen wie Aceton und Tannine, die während der Fermentierung und Alterung gebildet werden, und Studien zeigen, dass sie Kater verstärken können.”

 

Was ist mit den anderen Wellnessgerüchten rund um Tequila? Beispielsweise, dass es gut für Diäten und den Blutzuckerspiegel ist?

 

Tequila-Anhänger argumentieren, dass Tequila aus der blauen Agavenpflanze hergestellt wird und in einer Studie des Forschers Dr. Mercedes Lopez einen Zucker namens Agavine enthält, welcher den Blutzuckerspiegel senken und den Appetit in Mäusen bremsen soll. So ist Gewichtsverlust nicht der einzige Vorteil. In einer anderen Studie fand Lopez heraus, dass Agavine positive Auswirkungen auf die Knochendichte in Mäusen hat und somit mögliche zukünftige Anwendungen bei der Prävention von Osteoporose nicht ausgeschlossen sind.

 

Auch wenn die Auswirkungen von Agavin mehr als umstritten sind, so gilt für Tequila eine Sache sicher: Im Gegensatz zu jedem anderen Alkohol wird gesagt, dass es ein Upper ist, kein Downer, und kann dementsprechend deine Stimmung heben. “Der Witz über Tequila ist, dass es flüssiges Kokain ist”, bemerkte der Brooklyn-Regisseur Blanco Convert. Außerdem fügte er hinzu: “Ich habe noch nie jemanden gesehen, der unglücklich aussieht, wenn er Tequila trinkt“.

 

Vielleicht ist Tequila also nicht der Zaubertrank, den viele gerne glauben würden. Trotzdem werden Sie zumindest nicht mit einem Kater aufwachen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here